Laternenumzug des Spielkreises
Text von Monika Gremke

HOLLEN.  Wie ein langer Zug Glühwürmchen zog der Hollener Laternenumzug vom Treffpunkt Hollener Heide durch die Straßen zum Spielkreisgelände. Stolz streckten vor allem die Spielkreiskinder mit leuchten Augen ihre selbst gebastelten Laternen in den Himmel und riefen Einwohnern am Straßenrand ein freundliches „Hallo“ zu. Zum Gruß an die Laternenkinder waren Hauseingänge, Hofplätze und Zäune mit Lichtergläsern, ausgehöhlten Kürbissen und Lichterketten geschmückt. Wie in jedem Jahr führte der Hollener Spielmannszug den Umzug mit Kindern, Eltern und Großeltern an. Die guten alten Laternenlieder haben dabei nicht ausgedient. Unter Absicherung des Zuges durch die Freiwillige Feuerwehr Hollen kamen alle wohlbehalten am Spielkreis an. Die Kinder konnten sich über Süßigkeiten von der Gemeinde freuen und zum Sattessen gab es  für alle heiße Würstchen und von den Spielkreiseltern angefertigte, leckere Salate. Der herrliche, laue Herbstabend lud zum Verweilen ein (mo)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück